monatspruch
nachdenken

« Der Glaube ist ein Verwirklichen von Dingen, die man hofft »

W.Nee   

Was heißt hier »verwirklichen«, und wie machen wir es? Wir tun es tagtäglich, anders könnten wir in dieser Welt gar nicht leben. Wir stnd umgeben von Dingen, von denen aber manche ebenso wenig tastbar sind wie etwa Töne oder Farben. »Verwirklichen« heißt, dass ich eine bestimmte Hör- oder Sehfähigkeit habe, kraft deren jene nicht greifbaren Dinge für mich wirklich werden. Zum Beispiel, die Farbe Gelb ist etwas durchaus Wirkliches; schließe ich aber meine Augen, dann hat sie für mich ihre Wirklichkeit verloren; sie ist dann gar nichts - für mich. Dank meiner Sehkraft jedoch, die den Dingen Wirklichkeit verleiht, wird Gelb für mich gelb. Die Farbe ist nicht nur da; ich habe ihr in meinem Bewusstsein Wirklichkeit gegeben. Welch kostbare Gabe ist die Sehkraft!

Die » Dinge, die man hofft «, die Dinge Christi, sind in noch höherem Maße als Musik und Farben ewig und darum wirklich; und mir ist eine kostbare Fähigkeit verliehen, die diese Dinge »verwirklichen« kann: es ist der Glaube, der Glaube an den Sohn Gottes. Der Glaube bewirkt, dass die göttlichen Dinge in meiner Erfahrung Wirklichkeiten werden. Indem er sich auf die Treue Gottes stützt, verleiht er Dingen, die man nicht sehen kann und die ich vorerst nur hoffe, Gegenständlichkeit und Realität.